EXPERTiSALE: Mall-Vermarktung ist mehr als nur Mall-Vermietung

Mallvermietung und -vermarktung

Eine professionelle Mall-Vermarktung ist ein wichtiges Instrument für Vermieter, um den Verkaufswert und additive Zusatzeinahmen von Shopping Centern, Fachmärkten und Bahnhöfen geplant zu steigern. Die Anbieter der Markenbühne „Mall” profitieren in mehrfacher Hinsicht: Das Produktsortiment der Center-Shop-Mieter kann temporär gezielt ergänzt werden. Dies erhält vor allem die Standortattraktivität für die Stammkunden, was im Ergebnis die Kundenbindung stärkt. Die langfristige Vermietung (= bis zu 2 Jahren mit Option auf Verlängerung) von Kiosken / Verkaufsständen / RMU´s in der Mall sind Vermietungsmaßnahmen, die bei bestimmten B2B-Zielgruppen höhere Mieteinahmen als im Shop-Bereich zulassen. Diese verlässlich-planbaren Mieteinnahmen sind bei einer späteren Standortbemessung von signifikanter Bedeutung. Die Integration von saisonalen und themenbesetzenden Center-Events, die Menschen emotional berühren, sind die Bausteine, die das Image des Einkaufsortes in der Diskussion in den sozialen Netzwerken nachhaltig prägen.

Wir bei EXPERTiSALE unterteilen die Mallvermarktung in die Teildisziplinen Sonderflächen-Vermietung und Mall-Media-Vertrieb:

Sonderflächen-Vermietung

Sonderflächenvermietung
  • Ausgewiesene, genehmigte Indoor-Flächen in der Mall
  • Outdoor-Flächen im Bereich des Haupteingangs
  • Parkplatz-Flächen, Flächen in Parkhäusern mit Zugang zum Shopping Center
  • Stellplätze für Betreiber von Großflächen-Plakaten, Citylights auf Parkplätzen und an Grundstücksgrenzen

Mall-Media-Vertrieb

  • Großflächige Gebäudefassaden für Riesenbanner /Blow-ups
  • Fahnen (in- und outdoor)
  • POS Werbeträger: Bodenfläche , Aufzugstüren, Kassenautomaten , Plakatrahmen, Ticketgeber, Einfahrtsschranken, Rolltreppenhandläufe /-wangen, digitale Medien (Bildschirme, Infostelen)

Aus Sicht der Werbetreibenden sind Kommunikationsmöglichkeiten in der Mall um ein flankierendes Medium, das in keinem Media-Mix einer Marke fehlen darf, unerläßlich. Ihre Ziele der Imagesteigerung und Verkaufsförderung erreichen nationale Markenhersteller durch kurzfristige Promotions (tageweise Nutzung), die in Form von bundesweiten Roadshows organisiert werden. Der besondere Wert liegt für diese Zielgruppe in der Tatsache, dass die beworbenen Produkte i.d.R. direkt am POS für die Menschen erhältlich sind, die Aktionen somit die Besucherfrequenz direkt in Absatz konvertieren können. Besonders beliebt in diesem Kontext sind sog. Truck Promotions , die die Positionierung an frequenzstarken Haupteingängen nutzen.

Regionale Retailer und Direktvertriebe nutzen die Mall gerne für mittelfristige (mehrere Wochen bis Monate) Abverkaufsaktionen oder Produktneuvorstellungen. Hier sind besonders die Autopräsentationen regionaler Autohändler zu nennen.